Inhalt

Da wo man singt ...

Der «Chor der Nationen» verfügt über ein Liedgut, das so international ist wie seine Mitglieder, die aus allen Erdteilen stammen. Was sie verbindet, ist das Singen. Seit langem mit dabei ist die Schwedin Ria Maienborn aus Kriens.

Ausgezeichnetes Geschenkpapier

Was man mit Liebe schenkt, darf entsprechend stilvoll verpackt sein. Geschenkpapier aus der Kollektion von Nadine Bieri und Miriam Lindegger verleiht jedem Päckchen die ganz besondere Note. Die Luzernerinnen haben beim diesjährigen Design-Wettbewerb von Kanton und Stadt Luzern für ihr handbedrucktes Papier einen Werkbeitrag in der Höhe von 15 000 Franken erhalten.

Faszinierende Kunst aus Papier

Das hat die Welt noch nicht gesehen: Der Luzerner Papierkünstler Sipho Mabona (33) will einen lebensgrossen Elefanten falten. Realisiert wird das Projekt aus einem einzelnen, 15 mal 15 Meter grossen Stück Papier. Er will der Welt mit dem Projekt den Beweis liefern, dass mit einem einzelnen Blatt Papier alles machbar ist.

Ein Traumkleid von Laeticia

Über 1000 Kinder zeichneten für einen Wettbewerb ihr Traumkleid. Eine der Gewinnerinnen ist Laeticia Casanova aus Stans. Manor liess ihren Entwurf produzieren und nahm ihn in die Winterkollektion auf. Die Siebenjährige würde ihr Kleid am liebsten jeden Tag tragen.

Schweiz – China mal anders

Wenn man Roger Stutz mit seiner Frau Sabine und der 13 Monate alten Tochter Tameva begegnet, käme man nie auf die Idee, dass dieser sympathische Mann mit der Hälfte seines Wesens in China zu Hause ist. Stutz ist Kung-Fu-Meister und betreibt in Kriens-Obernau den Shaolin-Tempel, wo er rund 200 Schüler unterrichtet.

Die Schrullen sind Programm

Seit vier Jahren macht Patrick Degen aus Root als schrulliger Igi Bühler und als divenhafter Zauberer Fantastico von sich reden. Damit vereint er seine Talente als Komiker und Trickkünstler auf der Bühne.

Ganz schön tierische Weihnachten

Schafe, Elche, Rentiere, Bären oder Zebras. Sie denken, Sie sind im Zoo? Falsch. Diese und andere Tiere zieren trendige Weihnachtsbäume. Die Figuren sind nicht bloss in traditioneller Art und Weise hergestellt, sondern auch mit witzigen Ornamenten wie Flügeln, Plüschfedern, grellen Farben und ganz viel «Bling-Bling» veredelt.

Notarieller DJ-Partylöwe

Roger Ulrich ist in Luzern bekannt, als Notar und Anwalt ebenso wie als Fasnächtler. Neuerdings leuchtet sein Stern auch als «DJ Ueli» am Himmel. Mit dem Erscheinen seiner ersten CD, auf der von A bis Z selber komponierte und getextete Lieder zu finden sind, hat die Hobbykarriere von Roger Ulrich einen ersten Höhepunkt erreicht.

Guetzle mit vielen Promis

Eine gute Sache soll unterstützt werden! So dachten viele Prominente und zogen ihre Kochschürze an, um an der ersten Swiss-Handicap-Messe auf der Allmend mit Kindern Guetzli auszustechen.

Neunmalklug und verspielt

Rabenschwarz sind die Geschichten, die über Raben erzählt werden. In Gruselgeschichten sind sie fast immer die Bösen. Für Ornithologen sind Raben und Krähen hingegen hoch intelligente Vögel, mit denen sie gerne arbeiten.

» Alle Artikel

inserieren

zentralhome

zentraljob

Apero Event

Apero Kino

Do
Fr
Sa
So
1° | 15°
5° | 13°
5° | 10°
5° | 17°

horoskop

Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right Werbung right