13.09.2021

«Schiff ahoi!»

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.

Aufgrund behördlicher Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie wurde die Dampferparade vom Mai in den September verschoben.
Maria Louisa und Heiri Bischof sind gerne auf dem Dampfschiff Stadt Luzern unterwegs und an Dampffahrzeugen generell interessiert.
«Dampfschiffe sind für mich mit Emotionen verbunden und lösen immer
wieder Begeisterungen aus», sagte Yvonne Schärli, alt Regierungsrätin Kanton Luzern.
Ehrensache war es für Lorena (links) und Anita Maurer, auf der Fahrt dabeizusein. Ihr Vater beziehungsweise Ehemann ist der Kapitän auf dem Dampfschiff Stadt Luzern.
Am ersten Tag, als der Verkauf der Tickets im Januar 2021 startete, hatten sich Esther Huwyler-Arnold und Patrik Schmidle ihre Plätze gesichert.
Nicole (links) und Jacqueline Schwarz haben die Fahrt genossen und waren von der Stimmung auf dem Schiff beeindruckt.
Alois Kaufmann, ehemaliger Kapitän des Flaggschiffs, wurde vom aktuellen Kapitän als Gast zur Fahrt eingeladen.
Michael und Sara Hess fanden es faszinierend, die über 100-jährigen Dampfschiffe in Kombination mit modernen Schiffen zu erleben.
Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.
Für den bald abtretenden Thomas Neuhaus, Leiter Kinderspital LUKS Luzern (links), hatte Seppi Krieger ein besonderes Abschiedserlebnis organisiert.

Der ehemalige Chefmaschinist des Dampfschiffs Stadt Luzern, Heimo Haas, genoss zusammen mit Marie-Theres Eggermann die Fahrt als Gast.

In Form einer Schiffsparade mit vier Dampfschiffen und dem Motorschiff Diamant feierte die Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee am Samstag die Wiederinbetriebnahme des Dampfschiffs Stadt Luzern.

Bilder: Bruno Gisi