22.11.2021

Auf kleiner Bühne ganz gross

Der Auftritt an der Eröffnung von «Live on Ice» ist für die Eiskunsläuferinnen des Eisklubs Luzern jedes Mal ein Highlight. Bild: Severin Bigler / «Keystone»

Der Auftritt an der Eröffnung von «Live on Ice» ist für die Eiskunsläuferinnen des Eisklubs Luzern jedes Mal ein Highlight. Bild: Severin Bigler / «Keystone»

Der Start von «Live on Ice» vor dem KKL Luzern ist für den Eisklub Luzern jedes Jahr ein Highlight, auch wenn die kleinere Eisfläche ihre Tücken hat.

Kim Trachsel vom Eisklub Luzern ist bereits mehrmals auf dem Eisfeld vor dem KKL Luzern ihr Soloprogramm gelaufen. Die heute 16-Jährige ist mittlerweile zurückgetreten. Wird sie auf die Eröffnung von «Live on Ice» angesprochen, kommt aber gleich wieder Begeisterung auf. «Das war immer ein ganz besonderer Moment», erzählt die ehemalige Athletin des Regionalkaders. Und sie fügt hinzu: «Einerseits wegen der vielen Zuschauer:innen, andererseits wegen der weihnächtlichen, schönen Stimmung.» Die spezielle Location hat aber auch ihre Tücken. Die Eiskunstläuferinnen sind es sich beispielsweise nicht gewohnt, bei Regen ihr Programm zu laufen, die Eröffnungsfeierlichkeiten finden aber bei jeder Witterung statt.

 

Bereit für das kleinere Eisfeld

Auch in diesem Jahr werden 16 Eiskunstläuferinnen des Klubs auflaufen. Zuerst wird ein Gruppenprogramm präsentiert, anschliessend werden sieben Teilnehmerinnen von Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften ihr Programm laufen. In den Trainings vor der Eröffnung gilt es, das Programm auf die kleinere Eisfläche anzupassen. Gemäss der langjährigen Trainerin Ingrid Scherrer stellt dies die Nachwuchsläuferinnen aber nicht vor grosse Probleme. «Die sind bereits so routiniert und können notfalls auch improvisieren», sagt sie. Wie bei anderen Sportarten gilt auch beim Eiskunstlaufen: Wer gross herauskommen will, muss früh beginnen. Die Kleinsten sind gerade mal 3 Jahre alt. Im Eisklub Luzern hat es aber nicht nur Platz für leistungsorientierte Sportler:innen. «Wir haben von der 3-Jährigen bis zur 80-Jährigen alles dabei», sagt Ingrid Scherrer. Nachwuchssorgen kennt der Verein aktuell nicht. «Man muss aber trotzdem immer dranbleiben», weiss sie. «Live on Ice» bietet dabei die ideale Gelegenheit, Neumitglieder zu gewinnen. «Wir haben Kurse für die ganz Kleinen, Leistungsgruppen, Hobbytrainings für Erwachsene oder Trainingsgruppen für Erwachsene, die Wettkämpfe bestreiten wollen», erklärt die langjährige Trainerin des Eisklubs. Sie selbst steht seit 22 Jahren an der Bande und coacht sowohl die Kleinsten wie auch die Erwachsene, die Eislaufen lernen wollen. «Ich bin eigentlich pensioniert, aber das Eis lässt einen nicht so schnell los», lacht sie. Nun freuen sich alle am Donnerstag auf die Kür vor dem KKL: «Die Eiskunstläuferinnen geniessen es, den Zuschauerinnen und Zuschauern ohne Druck eine Show bieten zu können», sagt sie. Die Show steigt am Donnerstag ab 18 Uhr.

Marcel Habegger
 

Mehr Infos auf: www.eisklub-luzern.ch