19.04.2022

Wer gehört dazu? Anlässe für Herz, Kopf und Seele

Transkulturelle Vielfalt ist in der Schweiz längst Normalität. Erleben Sie dies am Tag der Vielfalt an der diesjährigen LUGA. Bild: FABIA Kompetenzzentrum Migration

Transkulturelle Vielfalt ist in der Schweiz längst Normalität. Erleben Sie dies am Tag der Vielfalt an der diesjährigen LUGA. Bild: FABIA Kompetenzzentrum Migration

Musik, Theater und Slam-Poetry: Am «Tag der Vielfalt» bietet sich die Möglichkeit auf eine transkulturelle Entdeckungsreise zu gehen.

Die Schweiz befindet sich, wie viele europäischen Länder, seit Jahrzehnten in einem Transformationsprozess. Aufgrund von Migration und Globalisierung haben rund 40 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung eine Migrationsbiografie: Ein Drittel der 0- bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen gehört einem Haushalt mit Migrationsbiografie an. Bei den jüngeren Kindern sind es 50 Prozent. 

Transkulturelle Vielfalt ist in der Schweiz also längst Normalität. Somit sind Aspekte wie Mehrfachzugehörigkeit, Pluralität oder Mehrsprachigkeit prägende Faktoren im Alltag und tragen zur gesellschaftlichen Vielfalt der Schweiz bei. Dadurch stellen sich grundlegend neue gesellschaftliche Fragen: Wer ist «WIR»? Wer gehört dazu? Wer kann wie teilhaben? Am «Tag der Vielfalt» an der LUGA vom 28. April 2022 werden diese Fragen und weitere Themen auf eine künstlerische und kreative Art angesprochen. Die Anlässe finden zwischen 12 und 17.30 Uhr auf der Eventbühne statt.

 

Veranstaltungen über Zugehörigkeit

Seit einem Jahrzehnt bewegt sich der Berner Slam-Poet und Rapper Kay Wieoimmer auf verschiedensten Bühnen. An Poetry Slam Festivals und anderen Spoken-Word-Veranstaltungen war Kay oft die einzige Person of Color auf jenen Bühnen. Dies möchte er ändern und so trifft Bühnenliteratur auf Aktivismus. 

Das berührende Theaterstück vom «Theaterkoffer Luzern», geleitet von Maria Gallati, stellt auf eine lustige und spielerische Art wichtige Fragen zum Nachdenken: Was prägt uns Menschen und welche Aspekte wären für ein friedliches und respektvolles Zusammenleben wichtig – vor allem, wenn unterschiedliche Welten aufeinandertreffen? Was braucht ein Mensch, um sich in der Gesellschaft zugehörig zu fühlen? Ist Vielfalt eine Chance, das vermeintlich Unbekannte kennen zu lernen? Eine Möglichkeit, Träume und Visionen auszutauschen und sie zu verwirklichen?

 

Musikalisches Fotoalbum

Musikalisch werden wir von Carlos Baez Zerpa begleitet. Er singt über das Leben: Sein Tagebuch sind seine Lieder, seine Erinnerungen das Fotoalbum, seine Reisen der Spielplatz seines Ichs und das Publikum die Bibliothek seiner Worte. Er wird Ihnen nicht sagen, was sie fühlen sollen, sondern dass die Musik lauter spricht als Worte. 

Kaligraphie (Tamilisch, Singhalesisch und Tigrinya) sowie Henna Malerei ermöglichen eine kreative und persönliche Annäherung an die kulturelle Vielfalt. 

Ruveni Wijesekera, Fachmitarbeiterin Bildung und Projekte FABIA Kompetenzzentrum Migration

 

Box: Breite Trägerschaft 
Der «Tag der Vielfalt» an der LUGA ist eine Zusammenarbeit zwischen der Messe Luzern und der Trägerschaft «Tag der Vielfalt». Bereits seit zwölf Jahren wird ein Rahmen der Begegnung und Berührung geschaffen. Die Trägerschaft besteht aus den folgenden Organisationen und Fachstellen, die im Kanton Luzern im Migrations- und Integrationsbereich tätig sind: Caritas Luzern, Katholische Kirche Stadt Luzern, Integrationsförderung Stadt Luzern, ECAP Zentralschweiz Bildung&
Partizipation, FABIA – Kompetenzzentrum Migration und DISG Dienstelle Soziales und Gesellschaft Kanton Luzern.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.