Region
28.11.2022

Die LZ-Weihnachtsaktion ist angelaufen

Die LZ-Weihnachtsaktion hat ihre 27. Sammlung lanciert. Auch dieses Jahr hilft sie Tausenden von Einzelpersonen und Familien in der Zentralschweiz, die in Not ­geraten sind.

«Er hat sogar zu sprechen begonnen.» Dies hat voller Freude die Mutter eines kleinen Knaben gemeldet, der an Blutkrebs leidet und lange zwischen Leben und Tod schwebte. Die LZ-Weihnachtsaktion hat diese Luzerner Familie, die einen Bauernhof im Berggebiet betreibt, letztes Jahr unterstützt. Und bei einer Wende zum Positiven mitgeholfen. Noch immer braucht der kleine Patient Chemotherapie, aber er holt in seiner durch die Krankheit arg gebremsten Entwicklung stark auf. Die Eltern, die noch zwei weitere Kinder haben, können trotz anspruchsvoller Familienorganisation heute auch mal durchatmen. Auch eine gehörlose Mutter aus dem Kanton Luzern, die als Alleinerziehende zwei Söhne betreut, ist letztes Jahr unterstützt worden wie Tausende Menschen und Familien aus der Zentralschweiz. Kürzlich meldete sie nicht ohne Stolz: «Uns geht es gut. Und mein älterer Sohn hat eine Lehre angefangen.» – «Solche Beispiele zeigen, wie wichtig und nachhaltig unsere Hilfe ist», sagt Bettina Schibli, Stiftungsratspräsidentin der LZ-Weihnachtsaktion. «Und unsere grossherzigen Spenderinnen und Spender zeigen Jahr für Jahr, wie gross die Solidarität in unserer Region ist.»

Auch in der aktuellen Sammlung konnte bereits wieder Menschen geholfen werden. Zum Beispiel einer Obwaldner Familie, deren vierjähriger Sohn schwerstbehindert ist. Seit Jahren pflegen seine Eltern ihn rund um die Uhr zu Hause und leben am absoluten Limit. Die LZ-Weihnachtsaktion kann für eine finanzielle Entlastung sorgen und ein Zeichen der Solidarität setzen. Dies gilt auch im Falle eines Urner Seniors, der mit seiner an Parkinson und Demenz leidenden Schwester lebt und sie die ganze Zeit betreut. Auch wenn er nachts oft zehnmal aufstehen und nach ihr sehen muss.

Nach Corona haben die im Zuge des Ukrainekriegs gestiegenen Lebenskosten viele Notsituationen noch verstärkt. ­Bereits sind wieder über 2000 Hilfsgesuche eingetroffen. Letztes Jahr waren es am Ende über 3500. Mit einem Spendenergebnis von fast 5,7 Millionen Franken hat die LZ-Weihnachtsaktion 2021 einen neuen Rekord erzielt. Total haben 18 752 SpenderInnen mitgeholfen.

Entsprechend hofft die LZ-Weihnachtsaktion auch dieses Jahr auf die grossherzige Unterstützung. Ein Beirat, der aus 14 ehrenamtlich tätigen Sozialfachleuten aus der Zentralschweiz besteht, garantiert: Alle Hilfsgesuche werden seriös geprüft. Und die Spendengelder gelangen rasch dorthin, wo sie gebraucht werden.

Arno Renggli

Die Postkontonummer lautet: 60-33377-5.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.